Functional Training

  • Basic
  • Premium
  • in jedem jumpers Studio verfügbar
Illustration einer Oberkörper-Übung mit TRX
Das Logo von TRX

Hover, Lunges, Squats, Plank – spätestens seit dem Einzug des Functional Trainings in die Fitnesswelt sind das keine Fremdworte mehr. Kein Wunder, klingen die englischen Begriffe ja auch cooler als "Ellbogenstütz", "Ausfallschritt", "Kniebeuge" und "Liegestützposition". Alle haben etwas gemeinsam: Sie sind alle wichtige Trainingselemente beim Functional Training.

Was ist Functional Training?

Functional Training (auf deutsch "funktionelles Training") ist eine Art von Training, bei der du auf Geräte und zusätzliches Equipment weitgehend verzichtest und dich ganz auf deinen Körper konzentrierst und verlässt. Beim Functional Workout trainierst du ganze Muskelgruppen statt einzelner Muskeln und forderst dich und deinen Körper zu komplexen Bewegungen heraus, zum Beispiel ein Ellbogenstütz mit einem Arm und einem Bein in der Luft. Das hat einen positiven Effekt auf das ganze Muskelkorsett an deinem Bauch statt - wie bei Crunches - nur auf die geraden Bauchmuskeln.

Das Einwirken auf ganze Muskelgruppen beim Functional Training bewirkt auch, dass dein gesamter Körper leistungsfähiger wird und die Gefahr, dass du dich verletzt, verringert sich.

Als Hilfsmittel und zur Intensitätssteigerung beim Functional Training kannst du natürlich jederzeit auf Hanteln, Gewichte oder so genannte TRX-Bänder zurückgreifen.

Functional Training mit TRX

TRX-Bänder sind Schlingen, in die du deine Füße einhaken kannst, um beispielsweise einbeinige Kniebeugen zu machen. Du kannst die Schlingen mit den Händen greifen und dich mit Hilfe des TRX-Bandes von hinten nach vorne ziehen, um deine Arme zu trainieren. Suspension-Training mit TRX-Bändern eröffnet dir viele verschiedene Möglichkeiten, dein Functional Training noch abwechslungsreicher zu gestalten: Es gibt Hunderte von Übungen, die dir helfen, mit TRX-Bändern jeden Bereich deines Körpers effektiv zu trainieren.

Das musst du unbedingt wissen:

  • bei Übungen im Stehen gilt: Je steiler der Winkel deines Körpers ist, umso schwerer ist die Übung.
  • bei Übungen im Stehen gilt auch: Je kleiner deine Basis ist, desto schwieriger ist deine Übung. Stehst du nur auf einem Bein, ist die Übung anspruchsvoller als wenn du die Beine hüftbreit geöffnet hast und mit beiden Füßen am Boden stehst.
  • Übungen im Liegen werden schwerer, wenn die Ausgangsposition des TRX-Bandes näher an deinem Körper ist.

Trainingsangebot bei jumpers

Ausdauertraining

Freihanteltraining

Kinesis

Krafttraining

Power Plate

Zirkeltraining