HISTORIE

HISTORIE

DIE GESCHICHTE VON JUMPERS FITNESS

Von Rosenheim aus nach ganz Deutschland - bereits im Jahr 2005 war Kurt Künzl klar, dass es zu viele Fitnessstudios gibt, die für ein zu großes Angebot zu viel Geld verlangen. So wurden die Mitglieder zum Beispiel für Leistungen wie ein Solarium belastet, obwohl sie das gar nicht nutzten. Kurt wollte das ändern und eröffnete im Herbst des selben Jahres, damals noch unter dem Markennahmen clever fit, das erste Fitnessstudio in Rosenheim, in dem man zum Discount Preis trainieren konnte. Parallel dazu eröffnete Stephan Schulan, ebenso als Franchisenehmer der Marke clever fit, im Frühjahr 2006 seinen ersten Discount Fitnessclub in Freising.

Im Jahr 2008 dann entschlossen sich Kurt und Stephan, gemeinsame Sache zu machen und ihre Studios unter einem symbolischen Dach zusammenzufassen. 2008 war dann auch das Geburtsjahr des jumpers Frosches. Stephan und Kurt wollten mit der neuen Marke jumpers fitness auch diejenigen ansprechen, die Fitnessstudios bisher eher abgelehnt hatten – mit Erfolg, wie sich zeigen sollte. Das dritte bzw. erste gemeinsame jumpers Studio wurde dann 2008 in Passau eröffnet und seitdem kommen laufend immer mehr Standorte dazu. 

DER GRUNDSTEIN FÜR DIE EXPANSION ...

Die Branche sowie Investoren wurden damals recht schnell auf das jumpers Konzept aufmerksam. Im Frühjahr 2013 stieg dann die NORD Holding als Investor in die Gesellschaft ein und ermöglicht bis heute, als einer der erfahrensten Investoren des deutschen Mittelstandes, eine schnellere und gleichzeitig nachhaltige Expansion. Stephan Schulan blieb seitdem dabei und lenkt inzwischen als geschäftsführender Gesellschafter und Branchenkenner weiterhin die Geschäfte der gesamten jumpers fitness Gruppe.

jumpers Studio Innenansicht

Im Sommer 2014 kaufte jumpers vier bestehende Fitnessstudios in Stuttgart-Degerloch, Esslingen, Göppingen und München-Unterhaching und leitete so die Expansion ein. Bereits 2014 wuchs das Unternehmen dann auf 16 Standorte. Im Dezember 2015 eröffneten die nächsten beiden Studios in Saarlouis und Homburg. Im Jahr 2016 kam das jumpers Studio in Dreieich dazu und in Coburg konnte Standort Nummer 22 übernommen werden. In 2017 wurde im Januar das jumpers fitness Hof eröffnet, im Mai folgte dann Sindelfingen. Im September 2017 wurden Studio 25 und 26 in Neumarkt und Kircheim unter Teck eröffnet, sowie Studio Nummer 27 in Wiesbaden. Im Juni 2018 folgte ein weiterer neuer Standort in Würzburg. In Straubing und Darmstadt eröffneten wir dann im August 2019 unsere Pforten. Damit kamen wir nun auf insgesamt 30 Standorte. Doch jumpers wuchs bereits immer weiter und so wurde im Oktober 2019 unser 31. Standort in Schwabach und im November unser 32. Standort in Lahr eröffnet. Zum Jahresanfang 2020 konnten wir nochmal drei weitere Studios dazugewinnen und mit Ravensburg, Friedrichshafen und Heilbronn schon ganze 35 Standorte zur jumpers Gruppe zählen. In Augsburg wurde im Oktober 2020 sogar noch ein zweites Studio im Stadtteil Haunstetten - unser 36. Studio - eröffnet. 

Rund 12 Jahre nach Eröffnung des ersten jumpers Studios, trainieren im weiten süddeutschen Raum knapp 80.000 Mitglieder auf über 30.000 qm Trainingsfläche an 36 jumpers Standorten. Und es kommen immer mehr hinzu. Denn wir bei jumpers wollen immer gewinnen. Unser Anspruch und unsere Vision ist es, die Nummer 1 unter den mittelständischen Premium Discount Fitnessstudioketten auf dem deutschsprachigen Markt zu werden bzw. zu sein.

jumpers Studio Außenansicht

... UND JUMPERS WÄCHST MIT DER BESTFIT GROUP IMMER WEITER ...

Im Herbst 2020 schloss sich jumpers fitness mit Ai Fitness in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zusammen und wurde somit einer der größten Premium Discount Fitnessstudio Anbieter. Mit dieser signifikanten Investition ging die jumpers fitness Gruppe einen bedeutungsvollen Schritt in seiner Expansionsstrategie und wurde zu einer der größten Fitnessketten im wachsenden Bestpreis Bereich. Und damit nicht genug: Die Anzahl der bislang vor allem durch eigene Neueröffnungen entstanden 36 Studios wuchs gemeinsam mit Ai Fitness auf einen Schlag auf rund 64 Studios. 

Unter dem Dach der - durch den Zusammenschluss mit Ai Fitness - neu gegründeten BestFit Group und damit insgesamt über 210.000 Mitgliedern und rund 1.000 Mitarbeitern entstand damit eine der größten Fitnessketten Deutschlands im gehobenen Discount Bereich, die in den nächsten Jahren natürlich weiterhin wachsen will. Übrigens: Die gut etablierten Marken Ai Fitness und jumpers fitness bleiben vorerst unverändert in ihren regionalen Märkten bestehen und die Unternehmenszentrale befindet sich auch weiterhin in Rosenheim. 

Das Ziel der neuen BestFit Group ist es, die vorhandenen Marktchancen noch stärker zu nutzen und eine umfassende nationale Marktstellung durch weitere Zukäufe zu erlangen. Hervorzuheben ist für jumpers fitness bzw. die BestFit Group dabei besonders das jederzeit ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis, modernste Ausstattung sowie ein vielfältiges und innovatives Fitness Angebot. Im Zentrum steht außerdem stets ein Premium Gefühl zum besten Preis.